Über uns

Schule macht Bewegung – Bewegung macht Schule

Als noch relativ junge Fachakademie haben wir uns dem Motto „Schule macht Bewegung – Bewegung macht Schule“ verschrieben. Bewegung heißt für uns offen zu sein für Neues, Mut zur Veränderung und Weiterentwicklung. Bewegung bedeutet für uns aber auch, Erfahrungen zu reflektieren und für die Zukunft nutzbar zu machen. Darüber hinaus besteht auch ein Interesse am beruflichen Werdegang unserer Absolventen/-innen, der einen wechselseitigen Austausch über die Ausbildung hinaus ermöglicht.

Unser Schulleben / Öffentlichkeitsarbeit
Unser schulisches Zusammenleben zeichnet sich durch vielfältige interne und externe Veranstaltungen und Projekte aus. Wir pflegen eine intensive Kooperation mit unterschiedlichen Institutionen im Landkreis sowie eine Schulpartnerschaft mit der pädagogischen Fachschule in Karlsbad/Tschechien.
Durch die jahrelange Zusammenarbeit mit sozialpädagogischen Einrichtungen ist es gelungen, ein Netzwerk zu installieren, welches stetig erweitert wird – seit 2010 bieten wir in Zusammenarbeit mit der GEB Berlin die Möglichkeit eines Auslandspraktikums an. Den Studierenden werden damit optimale berufliche Perspektiven nach der Ausbildung geboten. Zudem beteiligen wir uns aktiv am gesellschaftlichen Leben innerhalb und außerhalb der Region und bieten dadurch unseren Studierenden eine Plattform pädagogisches Handeln und kreativ-musische Aktivitäten in der Öffentlichkeit zu präsentieren. Ebenso legen wir Wert darauf, dass die Studierenden über die Schülermitverantwortung das Schulleben aktiv mitgestalten.

Unsere pädagogische Grundhaltung
Die Zusammenarbeit zwischen Studierenden und Lehrkräften ist geprägt von gegenseitiger Wertschätzung, Aufrichtigkeit, Transparenz und Fairness.
Die Lehrkräfte und die Schulleitung sind bewusst Vorbild und tragen positiv zur Gestaltung der Schule als Lebensraum mit einem angenehmen Lern- und Arbeitsklima bei. Sie sehen sich zudem als Lernbegleiter und fördern durch methodisch und didaktisch aktuelle Unterrichtsformen eigenverantwortliches Lernen. Dies wird mittels regelmäßiger Fortbildungen und durch die Mitwirkung in Arbeitskreisen gewährleistet.

Unser Verständnis vom erfolgreichen Lernen
Unter erfolgreichem Lernen verstehen wir, die Studierenden in einem partnerschaftlichen Miteinander zu befähigen, sich Lerninhalte zu erschließen, zu bewerten und zu verinnerlichen. Verschiedene Lernprozesse sollen die individuelle Weiterentwicklung unterstützen und hinsichtlich des beruflichen Handelns die Erzieherpersönlichkeit herausbilden. Dabei erwerben die Studierenden die notwendigen Selbst-, Sozial- und Sachkompetenzen und wichtige Schlüsselqualifikationen.
Im Hinblick auf die sich stetig verändernden Bedingungen in sozialpädagogischen Berufen sehen wir einen Schwerpunkt unserer Lehrtätigkeit darin, bei den Studierenden das Bewusstsein für einen lebenslangen Lernprozess zu schaffen.